Modul

Media Systems:

Gestaltung B (MS 230)

Modulverantwortliche/r Prof. Wolfgang Willaschek, Prof. Gunther Rehfeld, Prof. Ralf Hebecker
Art des Moduls Pflichtmodul
Semester, Dauer, Angebotsturnus 2. Semester, Ein Semester, Jedes Semester
Leistungspunkte (LP), Semesterwochenstunden (SWS) 5 LP, 5 SWS
Arbeitsaufwand (Workload) Präsenzstudium: 90h und Selbststudium: 60h
Teilnahmevoraussetzungen / Vorkenntnisse Notwendig:
Keine formalen Voraussetzungen.
Empfohlen:
Geschaffene Grundlagen und Erfahrungen / Ergebnisse aus Gestaltung A / Dramaturgie-Film: Grundkenntnisse zu Drehbuchgestaltung, Filmmontage und Einstellungen aus Gestaltung A
Lehrsprache Deutsch
Prüfungsart Studienleistung in den drei Lehrveranstaltungen.
Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten Siehe Prüfungsformen der zugehörigen Lehrveranstaltungen.
Zu erwerbende Kompetenzen / Lernergebnisse Fachkompetenz:
• Die Studierenden erweitern und vertiefen ihre Kenntnisse von Inhalten, Form(at)en und Ästhetiken medialer Artefakte und Produktionen wesentlich. Sie werden subtiler und differenzierter in Anwendungsmethoden eingeführt und können Anwendungen in Produkten und Projekten bewusster und sicherer ausführen und wenden diese in angewandten, interdisziplinären Gruppenprojekten und Einzelaufgaben an.
• Sie lernen, eigene Ideen und Projektvorschläge mit substantiellerer Recherche und Zielgruppen- und Umfeldanalyse zu ergänzen.
Methodenkompetenz:
• Sie lernen, Ihre Projekte zu planen und testhalber zu budgetieren und lernen die dafür nötigen Gewerke und Sätze kennen. Sie zerlegen ihre Projekte in Teilschritte, sortieren, priorisieren und puffern.
• Sie verfeinern Ihre Präsentationstechniken mit eigenen Portfolio-Websites, Videos und Projektreports.
Verwendbarkeit des Moduls Vorbereitung für das Modul Gestaltung C.
Inhalt des Moduls • Das Gestaltungsmodul B bietet zwei Schwerpunkte:
• In "Media / Game Design" 1 und 2 werden in Kleinstgruppen freie Medien- oder Games-Projekte umgesetzt. MGD2 und 3 werden im jährlichen Wechsel von Prof. Ralf Hebecker und Prof. Gunther Rehfeld angeboten.
• In Film / Dramaturgie 2 werden durch den Lehrbeauftragten Mathis Menneking in konsequenter Fortsetzung der in Dramaturgie 1 erworbenen Kenntnisse exemplarische Themen und filmische Leitmotive zu kleinen eigenen filmischen Projekten entwickelt.
• Studierende sollten zu Beginn des zweiten Semesters wählen, ob Sie ihren Schwerpunkt bei Media / Game Design oder Dramaturgie / Film setzen möchten.
• Das Modul Gestaltung B erlaubt mit seinen zwei Semestern zwei einsemestrige Projekte oder vertiefende ganzjährige Projekte. Dies kann auch zum Ende des zweiten Semesters entschieden werden. Bei einjährigen Projekten kann im 2. Semester ein stärkerer Fokus auf Konzept, Planung und Prototyp gelegt werden und im 3. Semester eine vertiefende Umsetzung erfolgen.
Literatur Aktuelle Literaturempfehlungen werden zu Beginn der Lehrveranstaltungen bekanntgegeben. - Exemplarische Literatur für Dramaturgie Film: Michael Ondaatje, Die Kunst des Filmschnitts, Gespräche mit Walter Murch, Erstveröffentlichung 2005
Zugehörige Lehrveranstaltungen MS 231,MS 232,MS 233

Veranstaltungen