Modul

Digital Reality:

Game Engines (DR 260)

Modulverantwortliche/r Simon Dewert
Art des Moduls Pflichtmodul
Semester, Dauer, Angebotsturnus 2. Semester, Ein Semester, Jährlich
Leistungspunkte (LP), Semesterwochenstunden (SWS) 5 LP, 3 SWS
Arbeitsaufwand (Workload) Präsenzstudium: 54h und Selbststudium: 96h
Teilnahmevoraussetzungen / Vorkenntnisse Notwendig:
Keine formalen Voraussetzungen.
Empfohlen:
Grundlegende Kenntnisse in Computergrafik und Programmieren.
Lehrsprache Deutsch
Prüfungsart Prüfungsleistung mit Laborabschluss (Studienleistung) als Vorleistung.
Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten Siehe Prüfungsformen der zugehörigen Lehrveranstaltungen.
Zu erwerbende Kompetenzen / Lernergebnisse Die Studierenden verstehen die grundlegenden Softwarearchitekturen im Bereich der Spieleentwicklung, können Games Engine analysieren und hinsichtlich eines Einsatzzweckes zu beurteilen und sind in der Lage, diese Kenntnisse einzusetzen, um ein einfaches 3D-Computerspiel zu entwickeln.
Verwendbarkeit des Moduls Aufbauendes Modul.
Inhalt des Moduls Siehe Kursbeschreibung.
Literatur Aktuelle Literaturempfehlungen werden zu Beginn der Lehrveranstaltungen bekanntgegeben.
Zugehörige Lehrveranstaltungen DR 261,DR 262

Veranstaltungen